Soundsystem Ratgeber

Soundsystem für ein absolutes Entertainment

Ein Heimkinosystem dürfte jedem Kinobegeisterten ein Begriff sein. Wenn Sie gern am Wochenende die Abende in einer Vorführung verbringen, um nicht nur die neuesten Filme kennenzulernen, sondern dabei die bezaubernden Klänge mit hervorragender Qualität lauschen, wissen Sie, welche Vorzüge ein Kinobesuch mit sich bringt. Infolge der schafsinnigen Technologie brauchen Sie ab sofort in Ihrem Eigenheim nicht auf ein derartiges Kinoerlebnis verzichten. Erschaffen Sie sich ein entsprechendes Audio System. Es gibt verschiedene Heimkinosysteme, die sich dadurch auszeichnen, dass sie sich ziemlich leicht aufbauen lassen und trotzdem für den richtigen Sound sorgen.

Durch die Vielfalt der Modelle, die sich auf dem Markt befinden, gibt es zahlreiche Testinstitute und Magazine, die mehrere umfassende Tests durchgeführt haben. Mit nur einem Blick auf einem 2.1 Soundsystem Test und / oder 5.1 Soundsystem Test bekommen Sie eine Übersicht über die verschiedensten Eigenschaften und technischen Details der einzelnen Modelle.


Aber was ist ein Heimkino mit entsprechenden Techniken?

Die Welt der Technologien ist breitgefächert. Heutzutage gibt es kaum etwas, worin sich die Profi-Modelle unterscheiden. Wer sich früher mehrmals in der Woche oder regelmäßig im Monat die Kinoabende um die Ohren geschlagen hat, kann sich die Technik gegenwärtig nach Hause holen und verwenden. Wenn Sie sich für ein Teufel Soundsystem oder ein Bose Soundsystem interessieren, ist die Entscheidung meist nicht im Handumdrehung gefällt. Zu viele Modelle gibt es, die mit mannigfacher Daten charakterisiert sind. Was ist für den Aufbau notwendig?

Zunächst brauchen Sie folglich einen Fernseher, damit Sie Ihr Lieblingsfilm sehen können. Nach heutigem Stand werden in wachsendem Maße Flachbild-TV-Geräte vertrieben, da diese bekanntlich ein ausgezeichnetes Bild darstellen. Dank der großflächigen Bauweise, die zudem noch hochqualitative Techniken einsetzen, kommt die Bild- und Tonübertragung sehr gut zum Vorschein. Allerdings kann es hier und da zu Störungen kommen. Daher ist es empfehlenswert, ein passendes Boxensystem anzuschließen.

Die besten Heimkinosysteme gelten als 5.1 Surround Soundsysteme, so auch ein entscheidender 5.1 Soundsystem Test. Warum heißt beispielsweise ein 5.1 Soundsystem so? Ein 5.1 Soundsystem Test klärt auf: Durch die insgesamt fünf Kanäle werden die Töne problemlos übertragen. Hierbei gibt es einen gesonderten Tieftonkanal, welcher als sogenannter Subwoofer benannt wird. Dieser sorgt durch die fünf Kanäle für einen ausgezeichneten Raumklang. Die fünf Kanäle haben die folgende Aufteilung: 1 x Centerlautsprecher, 2 x Frontlautsprecher und 2 Backlautsprecher. Der Subwoofer wird für den richtigen Bass getrennt angeschlossen.

Fühlen Sie sich mit einem eigenen Heimkino wie im wahren Kino. Mit der optimalen Beschallung tragen Sie dafür Sorge, dass Sie jedes Filmerlebnis zu etwas Besonderes machen.


Funktionsweise eines Soundsystems

Heimkinosysteme funktionieren nach einem unkomplizierten System. Im Allgemeinen bestehen diese Systeme aus insgesamt sechs Teilen: fünf Kanäle mit einem Subwoofer sind als Lautsprecher erkennbar. Für die Tatsache, dass das Teufel Soundsystem oder Bose Soundsystem perfekt in dem Wohnraum integriert wird, kommt ein exzellenter Raumklang zustande, um Ihr Filmerlebnis zu intensivieren. Die Kanäle teilen sich noch einmal in zwei Frontlautsprechern auf, die den Stereoton richtig zur Geltung bringen, da sie im Frontbereich aufgestellt werden. Ein Centerlautsprecher bildet das Herzstück. Im besten Fall sollte dieser nahe des TV-Geräts in Position gebracht werden. Dank der Lautsprecher werden die Töne aus der Bildmitte abgespielt.

Zwei Lautsprechergeräte im Hintergrund müssen hinten positioniert werden. Dadurch kommen die Effekte und Geräusche vollkommen zum Vorschein. In diesem Zusammenhang ertönt durch die einzelnen Kanäle ein erstklassiger Raumklang.

Der Subwoofer präsentiert die Tieftoneffekte und den Bass wie gewünscht.

Die Heimkinoanlagen gibt es in verschiedenen Größen und Ausstattungsmerkmalen. Sie haben die Auswahl zwischen einem System mit kleinen oder großen Lautsprechern. Darüber hinaus verfügen einzelne Systeme über einen Standlautsprecher.


Vorteile und Einsatzbereiche eines Heimkinosystems

Soundsysteme können Sie an den Orten einsetzen, in und an denen Sie einem TV-Gerät eine bessere Bild- und Tonübertragung verleihen möchten. Wie herrlich kann ein Film werden, wenn die Effekte nicht zusammenpassen und Sie vom Bildstreifen erkennen oder hören können?

Der Film wird schnell langweilig und kann, trotz positiven Bewertungen von Tausenden Interessierten, nicht überzeugen. Wenn Sie allerdings den gleichen Film mithilfe eines Heimkinosystems anschauen, werden alle Geräusche und Effekte optimal übertragen. Auf einmal wirkt der Film auf dem Bildschirm viel ernstlicher und effektiver. Werden Sie fortan ein Kinoliebhaber im eigenem Zuhause und profitieren Sie von Ihrem Heimkino, da Sie ab sofort Filme in hoher Kinoqualität schauen können.

Eine weitere Alternative, in denen ein Audio System verwendet werden kann, ist dann, wenn Sie über eine Konsole spielen möchten. Dank der speziellen Effekte wird das Spiel noch intensiver, besser und realer. Besonders für diejenigen Zocker, die insbesondere sich für actionreiche Spiele interessieren, wollen mit Sicherheit ein Audio System nicht mehr missen wollen. Fühlen Sie sich so, als würden Sie das Spiel persönlich miterleben. Lassen Sie das Spiel noch abwechslungsreicher und reeller wirken.


Welche Arten von Heimkinoanlagen gibt es?

Soundsystemanlagen differenzieren sich in ihrer Größe und Bauweise. Es gibt im Handel entweder die Bezeichnungen von 2.1 Soundsystem, 5.1, 6.1 und / oder 7.1. Darüber hinaus sind Komplettsysteme mit einem entsprechenden Receiver ausgestattet. Nachfolgend erfahren Sie detailliert, welche Systeme es gibt und welche vorteilhafte Eigenschaften sie mitbringen:

 

2.1 Soundsystem

Ein kompaktes und geschmackvolles 2.1 Soundsystem überzeugt laut diversen 2.1 Soundsystem Tests von namenhaften Institutionen, nicht nur mit großartigen Tonerlebnissen, sondern trägt dafür Sorge, dass Sie in den eigenen vier Wänden eine brillante Kinounterhaltung bekommen. Die im Lieferumfang enthaltenen Boxen geben Filme, Musik etc. erstklassig wieder, indem der Receiver gestochen scharfe Bilder anzeigt. Mit einem 2.1 Soundsystem haben Sie alle Komponente zusammen, die Sie für Ihre unvergesslichen Kinomomente brauchen, so ein renommierter 2.1 Soundsystem Test von Stiftung Warentest.

Bei einem Home-Entertainment-System bestehen die Modelle entweder aus einem Blu-Ray- oder einem DVD-Receiver. Der dazu konvenierende Subwoofer passt dezent in jede Raumecke, da die tiefen Töne von Ihrem Ohr nicht gefunden werden können. Die Mittel- und Hochtöner sollten sichtbar in Position gebracht werden. Während der Subwoofer und die Lautsprecher für einen satten Bass und vollmündigen Sound sorgen, gibt der entsprechende Receiver Bilder, Musik- und Videodateien in Höchstqualität wieder.

Ein 2.1 Soundsystem ist dementsprechend, wie einige fachmännische 2.1 Soundsystem Tests von diversen Testportalen in Erfahrung gebracht haben, platzsparend, mit drei Lautsprechern ausgestattet und verwandelt jeden Raum zu einem individuellen Kinosaal. Bei modernen Heimkinoanlagen wird jede Raumgelegenheit optimal angepasst und zeichnen sich dadurch aus, dass der bedeutende Vorteil bei der kompakten Abmessung liegt.

 

5.1 Soundsystem

Im Internet findet man eine hohe Anzahl an diversen 5.1 Soundsystem Tests. Denen zufolge handelt es sich bei einem 5.1 Soundsystem, um eine Hifi Anlage, die insgesamt mit fünf Tonkanälen versehen ist. Das bedeutet, dass bei einer derartigen Hifi Anlage fünf Lautsprecher im Lieferumfang vorhanden sind, die an verschiedenen Orten in einem Zimmer positioniert werden können, um für den richtigen Raumklang zu sorgen. Dabei sollte eine Box direkt beim Subwoofer stehen. Es gibt Systeme, die unmittelbar an dem TV-Gerät oder an einem Receiver anzubringen sind. Relevant bei einem 5.1 Soundsystem ist die perfekte Position der Lautsprecher, um das optimale Endergebnis zu bekommen. Dies und vieles mehr können Sie aus einem geeigneten 5.1 Soundsystem Test Ihrer Wahl entnehmen.

 

6.1 Soundsystem

Ein 6.1 Soundsystem ist mit passenden Lautsprechern versehen. Im Vergleich zum 2.1 Soundsystem und 5.1 Soundsystem stehen beim 6.1 Soundsystem gleich 6 Lautsprecher zur Verfügung. Der letzte Lautsprecher gilt als Backlautsprecher, der unmittelbar hinter der Couch platziert werden sollte. Sobald die ersten beiden Backlautsprecher den Pegel erreichen, erzielt auch der dritte Backlautsprecher das richtige Geräusch. Das ist deshalb so vorteilhaft, um einen realistischen Raumklang zu erhalten. Allerdings ist das Preisverhältnis gegenüber eines 5.1 Soundsysteme weit über.

 

7.1 Soundsystem

Bei diesem Audio System gibt es sieben Lautsprecher und einen Subwoofer. Seit es die Tonformate DTS HD, Dolby True HD oder Dolby Digital Plus gibt, steigen die Bedürfnisse immer weiter hoch. Auch bei dem privaten Heimkino muss eine Erweiterung vorgenommen werden. Verschiedene Hersteller haben das 7.1 Soundsystem konzipiert, die im Lieferumfang zwei weitere Lautsprecher enthalten, welche an den Seitenwänden Platz finden können. Somit verbessern Sie den räumlichen Effekt nochmals. Damit das 7.1 Soundsystem wirklich funktionieren kann, brauchen Sie einen entsprechenden Receiver.

 

Kompaktanlagen

Eine kleine Hifi Anlage punktet nicht nur durch ein preiswertes Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern auch mit einem hervorragenden Musikgenuss. Wer richtig guten Sound haben möchte, ohne weitere Zusatzgeräte zu gebrauchen, für den sind Kompaktanlagen genau das Richtige. Der Vorteil liegt ganz klar auf der Hand: sie benötigen weniger Platz als eine Hifi Anlage, die aus verschiedenen Einzelkomponenten besteht. Darüber hinaus gelten sie als optimale Begleiter auf jeder Familienparty, da sich Kompaktanlagen leicht transportieren lassen.

Die wichtigsten technischen Komponenten liegen bei Kompaktanlagen in dem Gehäuse versteckt. Das Aufstellen geht unkompliziert und im Handumdrehen vonstatten. Keinesfalls müssen Sie auf den einzigartigen Ton verzichten. Viele Modelle verfügen bereits über ein Radio, über einen CD-Player, einem Verstärker und Lautsprecher. Gerade für preisbewusste Musikinteressierte ist ein attraktives Gesamtpaket einer Kompaktanlage unabdingbar.

 

Soundbars

Wer gern den Ton des eigenen TV-Geräts verstärken möchte, hat die Möglichkeit mit einer Soundbar ein sattes, kabelloses Klangerlebnis im eigenen Wohnzimmer zu erschaffen. Wem interessiert nicht ein eigener Kinosaal in den eigenen vier Wänden? Im Allgemeinen bieten die Lautsprecher verschiedener TV-Geräte hinsichtlich der kleinen Dimension nicht viel, um ein entsprechendes Highlight zum Thema Klänge zu schaffen. Welcher Verbraucher wünscht sich nicht, mit einem Teufel Soundsystem oder einem Bose Soundsystem den richtigen Sound zu bekommen, ohne den Wohnraum mit etlichen Technikgeräten und vielen Verkabelungen zu beeinträchtigen.

Soundbars sind eine wahre Alternative. Alle Modelle, darunter beispielsweise auch Teufel Soundsystem, Blaupunkt, LG, Samsung und Bose Soundsystem werden unter renommierten Herstellern geführt. Viele Varianten sind im schlanken Design, überzeugen mit modernster Technik und exzellentem Klang. Die Methoden unterschiedlicher Hersteller wie Bose Soundsystem und Teufel Soundsystem sind vollständig ausgereift. Das Gehäuse ist eher länglich und mit mehreren Lautsprechern versehen, die die Signale optimal empfangen.

Durch das Zusammenspiel mit den Treibern, die sich jeweils am Kanalende befinden, und der kunstvollen Hochton-Schallführung sorgen für den besten Surround-Sound. Der vermehrte Schall nutzt des Weiteren die Reflexionen der Zimmerwände. Sie allein können entscheiden, ob Sie das Lautsprechergehäuse an die Wand hängen oder liegen / stehen lassen. Für den Signalprozessor spielt die horizontale oder vertikale Lage keine wesentliche Rolle.

 

Soundbase

Sie wünschen sich eine brillante Klangwiedergabe mit einem kleinen Multimedia-Wunder? Mit einer Soundbase erleben Sie Filme mit anderen Augen. Verbinden Sie diese mit einem Tablet, Smartphone oder einem Computer und erhalten somit einen idealen Ersatz zu einer Hifi Anlage. Auf dem Markt gibt es passende TV Soundbase Modelle für jeden Einsteiger, aber auch Sound-Fanatiker. Rüsten Sie Ihr bisheriges Heimkinosystem mit einer zusätzlichen Soundbase auf und sorgen neben einem großartigen Kinoerlebnis auch noch für die richtige Klangqualität für Ihr Video. Die Soundbase gilt für eine kompakte Lösung zu einem Wohnraum mit verteilten Lautsprechern in verschiedener Richtung und erzeugt zugleich beeindruckende Raumklänge.

Eine TV Soundbase hat einen Decoder integriert, der dafür verantwortlich ist, Dolby Pro Logic II, Dolby Digital etc. abzuspielen. Der Receiver sowie das TV-Gerät werden mittels HDMI-Eingang angeschlossen. Beim Abspielen von Musikdateien reicht es aus, wenn Sie durch die kabellose Verbindung via Bluetooth Ihr Smartphone etc. als Lautsprecher benutzen. Das Lautsprechersystem kann vor dem TV-Gerät aufgestellt werden und / oder dient gleichzeitig als vorbildlicher Standfuß.


Worauf ist beim Kauf eines Heimkinosystems zu achten?

Wer sich beispielsweise für ein Bose Soundsystem oder Teufel Soundsystem interessiert, hat die Qual der Wahl aus der Vielfalt von Modellen. Relevant für Ihre Kaufentscheidung ist es, dass Sie sich vor Augen holen, was beim Kauf zu beachten ist. Welche Funktionen haben Heimkinoanlagen? Welche Aspekte spielen beim Kauf eine wichtige Rolle?

 

Anschlüsse:

Damit die Heimkinoanlage angeschlossen werden kann, muss mindestens ein Receiver oder ein TV-Gerät vorhanden sein, um es dort anzubringen. Sie haben verschiedene Handhabungen, um das Bose Soundsystem oder Teufel Soundsystem zu koppeln:

a) Ältere Anschlüsse gehören nicht in Vergessenheit: Cinch kann je Modell noch immer vorhanden sein.
b) Wenige Systeme garantieren auf ein Optical Kabel
c) Andere Anlagen wie zum Beispiel: ein Teufel Soundsystem oder ein Bose Soundsystem setzen auf ein HDMI Kabel

Vor dem Kauf eines Heimkinosystems sollten Sie sich darüber Gedanken machen, welche Anschlüsse Sie für Ihre Bedürfnisse brauchen.

 

Wattzahl:

Damit Sie einen akkuraten Raumklang erzielen können, ist die Wattzahl sehr bedeutend, da dieser Aspekt von anderen Faktoren abhängt. Das bedeutet aber nicht gleich, dass ein Audio System, welche eine enorme Leistung hat, auch die beste Qualität abliefert. Bei der Angabe der Wattzahl ist die Raumgröße entscheidend. Kleine Räume brauchen in etwa 40 Watt; größere Zimmer hingegen sollten schon mit Modellen über 200 Watt ausgestattet werden.

 

Zubehörteile:

Entscheiden Sie, an welchem Platz Sie Ihre Heimkinoanlage anschließen möchten. Brauchen Sie zusätzlich ein DVD- oder Blu-Ray-Player, ein Computer oder soll diese an Ihrem TV-Gerät inbegriffen werden? In der Regel brauchen Sie – je nach persönlichen Ansprüche – verschiedene Kabel, die meist nicht in dem Lieferumfang enthalten sind. Allerdings gibt es Modelle aus dem hohen Preissegment, bei denen Sie diverse Kabel zur Verfügung haben. Welches Zubehör brauchen Sie für Ihre Bedürfnisse? Wie viele Kabel müssen Sie separat dazu erwerben?

 

Preis:

Heimkinosysteme und eine Hifi Anlage gibt es auf dem Markt in verschiedenen Preisklassen. Günstige Hifi Anlage Modelle haben eine ausreichende Qualität. Im Mittelfeld erhalten Sie passable Qualitätsmodelle mit hervorstechenden Raumklängen.


Welche Hersteller bieten Heimkinoanlagen an?

Sie wollen sich ein Heimkino zulegen, können sich aber für keinen Hersteller entscheiden. Nachfolgend bekommen Sie eine kleine Übersicht über die führenden Hersteller:

a) Blaupunkt
b) Bose
c) Harman / Kardon
d) JVC
e) LG
f) Panasonic
g) Philips
h) Pioneer
i) Samsung
j) Sony
k) Teufel
l) Yamaha


Wo können Sie ein Audio System kaufen?

Eine Heimkinoanlage können Sie entweder im Internet, aber auch im Handel erwerben. Natürlich haben Sie den Vorteil beim Letztgenannten, dass Sie die Modelle reell vor Augen haben. Allerdings gibt es kaum die Möglichkeit, das Heimkinosystem live auszuprobieren. Im Internet können Sie die Soundsysteme selbstverständlich nicht ausprobieren, haben aber die Möglichkeit, die Modelle miteinander zu vergleichen. Die unterschiedlichsten Testseiten befassen sich ausschließlich mit passendem Themen und liefern die gewünschten Informationen zu alles, nach was Sie suchen. Mit dieser Zusammenfassung profitieren Sie aus den Vergleichen, um die entsprechende Heimkinoanlage für sich zu finden.

Nicht alle Modelle können gleich sein und variieren von Qualität und Preis. Im Internet haben Sie eine große Vielfalt, sodass Sie Tausende Geräte gleichzeitig vergleichen können, um letztendlich eine Entscheidung fällen zu können. Empfehlenswert beim Vergleich ist es, dass Sie trotzdem Ihre Suche eingrenzen.

Bevor Sie sich entscheiden, wählen Sie aus, für was Sie eine Hifi Anlage möchten und welcher Hersteller für Hifi Anlage es sein soll, die für Sie infrage kommen würden. Anschließend sollten Sie sich gedanklich die Frage stellen, welche Ansprüche Sie selbst haben. Dabei sollten Sie sich einen Soundsystem Test zurate ziehen. Die anschließende Frage die Sie sich stellen sollten: Soll es eher ein 2.1 Soundsystem, ein 5.1 Soundsystem, ein 6.1 Soundsystem, ein 7.1 Soundsystem oder eher eine Alternative wie Soundbars, Soundbase oder eine Komplettanlage werden?

Ein Blick auf die Preislage kann ebenfalls Ihre Suche eingrenzen. Wie viel möchten Sie wirklich ausgeben?

Für die Tatsache, dass Sie sich für ein Modell entscheiden konnten, sollten Sie einen Preisvergleich starten. Wie teuer ist die Hifi Anlage im Internet und wie teuer ist eine Hifi Anlage im Handel? In der Regel können Heimkinoanlagen bis zu 50 Prozent im Handel mehr kosten, als im Vergleich zum Internet. Das liegt meist an den monatlichen Kosten, die ein Online Shop nicht zu bewältigen hat. Daher können Sie kräftig einsparen.

Mehrere Soundsystem Tests zeigen, dass ein Kauf über das Internet erfolgsversprechender ist. Mit einem entsprechenden Vergleich bekommen Sie die besten Modelle und es wird Ihnen angezeigt, wo diese günstiger und hochqualitativer angelegt sind. Profitieren Sie unterdessen gleichzeitig von zeitlichen und preislichen Einsparungen.


Was brauchen Sie für Ihr Heimkino zu Hause?

Kleine, aber stabile Heimkinosysteme bieten unzählige Funktionen. Sie können nicht nur DVDs, sondern auch Blu-Ray-Filme und 3D-Filme abspielen. Ebenfalls sind auch DIVX, 3GP und JPEG möglich. Einzelne Systeme erlauben sogar das Wiedergeben von Formaten, die separat im Datenblatt des jeweiligen Herstellers aufgelistet sind. Selbst bei verschiedenen Mobilgeräten lassen sich Heimkinosystem problemlos anschließen. Die Kompaktsysteme sind eher für kleine Räume geeignet und haben den Vorteil, dass sie viel preiswerter zu erwerben sind. Wer vielmehr zu diejenigen gehören, die höhere Ansprüche an einem Audio System haben, sollten mehr Zeit und Geld investieren und dieses nach eigenen Wünschen zusammenstellen.

Stellen Sie Überlegungen an, welche Geräte für Ihr Heimkino angeschlossen werden sollen. Im Allgemeinen besteht ein optimales Audio System aus Soundsystemen und einem AV Receiver. Denn es gibt die verschiedensten Modelle, die ebenfalls die unterschiedlichsten Anschlussvarianten beinhalten. Beachten Sie diesen Kaufaspekt beispielsweise dann, wenn Sie eine Spielkonsole an dem Gerät anschließen wollen.

Was auf jeden Fall integriert sein sollte ist ein HDMI Anschluss. Dolby True HD und DTS HD sind weitere entscheidende Ausstattungsmöglichkeiten. Beim Musik hören, so ein interessanter 2.1 Soundsystem Test, ist ein 2.1 Soundsystem viel wirkungsvoller als beispielsweise ein 5.1 Soundsystem, ein 6.1 Soundsystem oder ein 7.1 Soundsystem. Möchten Sie mehr Heimkinoqualität in den eigenen vier Wänden? Dann ist womöglich eine 5.1 Heimkinoanlage aus einem detaillierten 5.1 Soundsystem Test genau das Richtige. Denn nur damit können Sie unmittelbar und sofort in die virtuelle Welt eintauchen und genießen. Eine hohe Wattzahl beschreibt, dass Sie die Lautstärke so aufdrehen können, wie Sie möchten, was allerdings nichts mit der eigentlichen Qualität zu tun hat. Aus diesem Grunde sollten Sie stets auf das Komplettpaket achten und sich nicht von den Wattdaten beirren lassen.


Welche Pflegemaßnahmen sind für ein Audio System notwendig?

Wenn Sie für lange Zeit Freude an Ihrem Audio System haben möchten, sind regelmäßige Pflegemaßnahmen unabdingbar. Jedes noch so feine Staubkorn trägt dafür Sorge, dass die Klangqualität immer mehr darunter leiden kann und Beeinträchtigungen aufweist. Sofern sich genug Staub in der Anlage angesammelt hat, brauchen Sie sich nicht über häufige Störungen zu wundern. Deshalb ist es empfehlenswert, mehrmals im Monat die Geräte gründlich zu reinigen.

Ehe die Reinigungsmaßnahmen starten, ist das Audio System von dem vorhandenen Stromnetz zu entfernen, um keinen Stromschlag hervorzurufen. Mit einem weichen und feuchten Tuch können Sie die Staubpartikel wunderbar entfernen. Wenn Ritzen an den Geräten vorhanden sind, nehmen Sie sich einen Zahnstocher oder einen Pinsel für die Säuberung zur Hand. Achten Sie vor dem Verwenden eines Audio System darauf, dass alle gereinigten Komponente getrocknet sind.

Darüber hinaus sollten Sie die Gesamtanlage vor Sonneneinstrahlungen und vor hohen Temperaturen schützen.


Heimkinosystem richtig aufstellen

Es ist egal, wie viele Lautsprecher Sie einsetzen wollen, es kommt immer auf die richtige Positionierung an. Durch das optimale Ausrichten variieren Sie die Klangqualität und Raumakustik. Sie kennen selbst das Gefühl aus dem Kino? Was gilt als die ideale Aufstellung? Welche Faktoren beeinträchtigen die Bild- und Tonqualität? Setzen Sie Ihr Geschick bei der Aufstellung Ihres Heimkinosystems ein. Nachfolgend erfahren Sie, was Sie bei dem Aufstellen alles beachten sollten. Machen Sie als Anfänger nichts bei der Raumeinrichtung falsch. Vollkommen wäre ein komplett leerer Raum, damit sich die Schallwellen bestmöglich an den Wänden reflektieren können. Finden Sie einfach heraus, wo und wann Sie die beste Symmetrie finden.

 

Frontsicht bestimmen

Bevor Sie mit der Aufstellung beginnen, sollten Sie bestimmen, an welchem Ort Sie Ihr Blickfeld einrichten möchten. In diesem Bereich werden die Frontlautsprecher, der Center sowie das TV-Gerät platziert. Im Raum ist die richtige Symmetrie bedeutend. Fenster und Türen beeinträchtigen diese und können den gewünschten Raumklang beeinflussen.

Die Frontsicht sollte sich auch nicht an einer Wand befinden, wo Türen im Blickfeld zu erkennen sind. In der Regel gibt es in einem Raum vier Bereiche, in der Sie die Frontsicht erschaffen können. Von den vier Wänden sollten die Areale mit Fenster und Türen wegfallen. Meist fällt die Entscheidung entweder auf einer oder zwei Wände. Nun kommt es auf Ihre Vorstellungskraft an, wo Sie die ideale Symmetrie finden.

Kleiner Tipp: Mit einem Raumtrenner können Sie eine geeignete Front bilden, um das Raumklangergebnis noch echter zu machen.

 

Centerlautsprecher platzieren

Sie haben es schon einmal geschafft, den Frontbereich und die Symmetrie im Kinozimmer zu finden. Nun ist es an der Reihe, dass die Centerlautsprecher optimal in Position gebracht werden. Die Frontlautsprecher sollten entweder an einer Leinwand oder neben dem TV-Gerät Platz finden. Je mehr Wandabstand vorhanden ist, umso wirkungsvoller ist der Klang. Es ist nicht wichtig, dass der Centerlautsprecher direkt am Fernseherrand aufgestellt werden muss. Ratsam ist eine mittige Aufstellung, aber nicht zu nah an einem TV-Gerät.

 

Ideale Sitzposition

Welche Sitzmöglichkeiten befinden sich im hinteren Raum? An diesem Platz ist die beste Akustik wahrzunehmen. Von wesentlicher Bedeutung ist, dass Sie den Sitzbereich nicht nahe der Wand anbringen sollten. Denn dadurch kommt es zu Beeinträchtigungen. Wenn Sie es einrichten können, sollten Sie Ihre gemütliche Couch von der Wand wegstellen und im letzten Drittel des Zimmers deponieren.

 

Die hinteren Kanäle

Der Backlautsprecher gehört zu den Sitzpositionen. Dabei ist bei der Aufstellung wichtig, dass ein bestimmter Winkel eingehalten wird. Die präzisen Datenangaben finden Sie in der Bedienungsanleitung des jeweiligen Herstellers.

 

Der Subwoofer

Sobald alle Lautsprecherboxen in Position gebracht worden sind, braucht auch der Subwoofer seinen Platz. Oftmals gehört dieser zwischen einem Frontlautsprecher und dem Center. Wenn Sie allerdings dazu keinen Platz haben, dürfen Sie den Subwoofer niemals in einem Schrank unterbringen. Denn dadurch kann es passieren, dass die Schwingungen aus dem Mobiliar sich negativ auf dem Klang auswirken. Beim Subwoofer sind keine Regeln zu beachten, an welcher Stelle dieser aufgestellt werden muss. Tiefe Frequenzen sind vom menschlichen Gehör nicht aufzuspüren. Probieren Sie es immer wieder aus, welcher Platz sich als perfekt herausstellt, um den Subwoofer hinzustellen; nur nicht in einer Ecke, um ein starkes, unangenehmes Dröhnen zu vermeiden.